Waschmaschinen richtig wählen

Energieverbrauch
Wählen Sie eine energieeffiziente Waschmaschine in der besten Energie-Effizienzklasse A+++. Sie finden diese Deklaration auf der Energie-Etikette, mit der die ausgestellten Geräte versehen sind oder in der Warendeklaration. Auf dem Vergleichsportal compareco.ch können Sie ausserdem sämtliche Geräte aller grösseren Hersteller nach Effizienzklasse und weiteren Kriterien filtern und vergleichen.

Ein allfällig höherer Kaufpreis eines sparsamen Gerätes wird oft dank tieferen Stromkosten im Laufe der Jahre kompensiert.

Worauf Sie bei der Energieetikette achten sollten:

Energieetikette Waschmaschinen energyday

Worauf Sie beim Kauf sonst noch achten sollten:

  • Fassungsvermögen
    Das Fassungsvermögen (Füllgewicht) der Waschmaschinen wird in kg Trockenwäsche angegeben. Kleinwohnungen benötigen weniger grosse Maschinen als Wohnungen für grössere Familien. Kriterien für die optimale Wahl der Füllmenge sind die Haushaltsgrösse, die Anzahl und Art der Waschgänge sowie die Zusammensetzung der wöchentlich anfallenden Wäschemenge.
  • Einfache Richtwerte für die Füllmenge sind:
    Einfamilienhäuser, Wohnungen
    bis 3 Personen: 3 – 5 kg Füllmenge
    ab 4 Personen: 6 – 8 kg Füllmenge
    6 und mehr Personen: ab 8 kg Füllmenge
    Mehrfamilienhäuser, Gemeinschafts-Waschmaschinen
    ab 7 kg Füllmenge
  • Warmwasseranschluss
    Wenn das Warmwasser im betreffenden Gebäude mit erneuerbarer Energie erwärmt wird (Wärmepumpen, Sonnenkollektoren, Holzfeuerungen), lohnt es sich, eine Waschmaschine mit Warm- und Kaltwasseranschluss in Betracht zu ziehen. Am meisten Strom brauchen Waschmaschinen nämlich für das Aufheizen des Wassers (ca. 80%). Dieser Energieverbrauch kann somit teilweise eingespart werden.
  • Schleuderdrehzahl
    Gut geschleuderte Wäsche trocknet nicht nur an der Luft schneller, sondern spart auch Energie beim maschinellen Trocknen. Zu empfehlen sind deshalb Maschinen, die mit 1200 bis 1800 Umdrehungen pro Minute schleudern.