Zeit zu wählen

Es ist Zeit, die richtigen Geräte zu wählen!

Sie haben entschieden, dass die Zeit reif für einen Geräteaustausch oder den Ersatz einer Lampe ist? Planen Sie vielleicht eine Neuanschaffung? Wenn ja, geht es nun darum, die für Sie beste und effizienteste Wahl zu treffen.

 

energyday16_energico_etikette

Das sollten Sie dazu berücksichtigen:

Achten Sie beim Kauf auf die beste verfügbare Effizienzklasse.

Einkaufshilfe Energieetikette
Die jeweils verfügbaren Energie-Effizienzklassen 2016

Einsparpotenziale und Mehrverbräuche gegenüber der Referenzklasse

Mehrverbrauch gegenüber A-Klasse

Beispiel:

  • Ein Gefriergerät der Energie-Effizienzklasse A+++ verbraucht somit 60% weniger Energie gegenüber einem Gerät in der A-Klasse.
  • Eine Lampe der Energie-Effizienzklasse C verbraucht 233% mehr Energie als eine in der A-Klasse.

 

Licht

Energieverbrauch
Es sollten in jedem Fall LED-Lichtquellen und -Leuchten gekauft werden. Bei den Lichtquellen soll auf A+ geachtet werden. Produkte mit der besten Energie-Effizienzklasse sind zur Zeit mit A++ und A+ gekennzeichnet . Wählen Sie dimmbare Leuchtmittel, da Sie diese mit einem entsprechenden Dimmschalter perfekt Ihren Lichtbedürfnissen anpassen können.

Falls Sie sich entschieden haben nicht nur das Leuchtmittel (Lampe), sondern auch die ganze Leuchte neu zu kaufen, ist es von Vorteil, eine integrierte Lösung (ohne Schraub- oder Stecksockel) zu wählen.

Achten Sie zusätzlich auf die Farbqualität. Ein Ra-Wert (Farbwiedergabewert von Licht) von mindestens 80 ist für gutes Licht Voraussetzung. In beiden Fällen (Leuchtmittel und Leuchte) muss auf die richtige Farbtemperatur geachtet werden. Falls Sie warmes Licht wünschen, sollten Sie maximal 3’000 Kelvin wählen.

Weiterführende Informationen finden Sie unter http://www.led-know-how.ch.

 

Worauf Sie bei der Energieetikette achten sollten
Energieetikette Lampen
Diese Angaben gelten nur für Zulassungen in der Schweiz.

 

TV

Energieverbrauch
Seit 2012 ist die von den Haushaltgeräten her bekannte Energieetikette auch für TV obligatorisch. Produkte mit der besten Energie-Effizienzklasse sind zur Zeit mit A++ gekennzeichnet. Auf compareco.ch können Sie ausserdem sämtliche TV-Geräte der grösseren Hersteller nach Effizienzklasse und weiteren Kriterien filtern und vergleichen.

Worauf Sie bei der Energieetikette achten sollten
Energieetikette TV

Achten Sie bei der Wahl Ihres neuen TV-Gerätes auf folgende Kriterien:

  • Wählen Sie ein TV-Bestgerät in der Effizienzklasse A+ oder gar A++.
  • Der Energieverbrauch eines TV-Gerätes hängt hauptsächlich von der Grösse der Bildschirmdiagonale ab. Es gilt: Vergleiche Gleiches mit Gleichem:
    z.B. benötigt ein 32-Zoll-Fernsehgerät (82 cm Bildschirmdiagonale) der Effizienzklasse A halb so viel Strom wie ein 55-Zoll-Gerät (140 cm Bildschirmdiagonale) der Klasse A++!
  • Fernseher gleicher Grösse und Ausstattung können sich im Stromverbrauch deutlich voneinander unterscheiden. Energieverbrauchsangabe auf den Energieetiketten vergleichen!
  • Achten Sie beim TV Kauf darauf, dass das Gerät für den Kabel-, terrestrischen und Satellitenempfang ausgerüstet ist. So kann auf eine zusätzliche energieverbrauchende Set-Top Box meistens verzichtet werden.

 

Staubsauger

Energieverbrauch
Wählen Sie Geräte mit der besten Energie-Effizienzklasse A. Sie finden diese Deklaration auf der Energie-Etikette, mit der die ausgestellten Geräte versehen sind, oder in der Warendeklaration. Auf dem Vergleichsportal compareco.ch können Sie ausserdem sämtliche Geräte aller grösseren Hersteller nach Effizienzklasse und weiteren Kriterien filtern und vergleichen.

Ein allfällig höherer Kaufpreis eines sparsamen Gerätes wird oft dank tieferen Stromkosten im Laufe der Jahre kompensiert.

Worauf Sie bei der Energieetikette achten sollte
Energieetikette Staubsauger

Worauf Sie beim Kauf sonst noch achten sollten

  • Prüfen Sie, ob der Staubsauger für Ihre Bodenbeschaffenheit (Teppich oder Hartbodenbelag) geeignet ist.
  • Achten Sie dabei auf die deklarierten Reinigungsklassen auf der Etikette.
  • Es gibt viele Zubehörteile, die zum Lieferumfang des Gerätes gehören oder auch nachträglich erworben werden können. Kontrollieren Sie, ob das Zubehör für Ihre Bodenbeschaffenheit (Teppich oder Hartbodenbeläge) benötigt wird.

 

Kaffeemaschinen

Energieverbrauch
Wählen Sie Geräte mit der besten Energie-Effizienzklasse A. Sie finden diese Deklaration auf der Energie-Etikette, mit der die ausgestellten Geräte versehen sind, oder in der Warendeklaration. Ab Herbst 2016 werden Sie vereinzelt auch eine neue Energieetikette antreffen mit der besten Energie-Effizienzklasse A+++, die ab 2017 für alle Hersteller verbindlich sein wird. Auf dem Vergleichsportal compareco.ch können Sie ausserdem sämtliche Geräte aller grösseren Hersteller nach Effinzienzklasse und weiteren Kriterien filtern und vergleichen.

Ein allfällig höherer Kaufpreis eines sparsamen Gerätes wird oft dank tieferen Stromkosten im Laufe der Jahre kompensiert.

Worauf Sie bei der Energieetikette achten sollten
Energieetikette Kaffeemaschine

Worauf Sie beim Kauf sonst noch achten sollten

  • Wählen Sie das System, das Ihren Anforderungen und Vorlieben entspricht (Kapseln, Vollautomat, etc.)
  • Es gibt viele Zubehörteile, die zum Lieferumfang des Gerätes gehören oder auch nachträglich beschafft werden können (integrierter oder externer Milchbehälter, integrierte Milchaufschäumung oder externe Aufschäumdüse bzw. direkt in der Tasse).

Prüfen Sie und wählen Sie nur Zubehör aus, welches für Ihre Bedürfnisse nützlich und wichtig ist.

 

Waschmaschinen

Energieverbrauch
Wählen Sie eine energieeffiziente Waschmaschine in der besten Energie-Effizienzklasse A+++. Sie finden diese Deklaration auf der Energie-Etikette, mit der die ausgestellten Geräte versehen sind oder in der Warendeklaration. Auf dem Vergleichsportal compareco.ch können Sie ausserdem sämtliche Geräte aller grösseren Hersteller nach Effizienzklasse und weiteren Kriterien filtern und vergleichen.

Ein allfällig höherer Kaufpreis eines sparsamen Gerätes wird oft dank tieferen Stromkosten im Laufe der Jahre kompensiert.

Worauf Sie bei der Energieetikette achten sollten
Energieetikette Waschmaschine

Worauf Sie beim Kauf sonst noch achten sollten

Fassungsvermögen
Das Fassungsvermögen (Füllgewicht) der Waschmaschinen wird in kg Trockenwäsche angegeben. Kleinwohnungen benötigen weniger grosse Maschinen als Wohnungen für grössere Familien. Kriterien für die optimale Wahl der Füllmenge sind die Haushaltsgrösse, die Anzahl und Art der Waschgänge sowie die Zusammensetzung der wöchentlich anfallenden Wäschemenge.

Einfache Richtwerte für die Füllmenge sind:

Einfamilienhäuser, Wohnungen
bis 3 Personen:                        3 – 5 kg Füllmenge
ab 4 Personen:                         6 – 8 kg Füllmenge
6 und mehr Personen:           ab 8 kg Füllmenge

Mehrfamilienhäuser, Gemeinschafts-Waschmaschinen
ab 7 kg Füllmenge

Warmwasseranschluss
Wenn das Warmwasser im betreffenden Gebäude mit erneuerbarer Energie erwärmt wird (Wärmepumpen, Sonnenkollektoren, Holzfeuerungen), lohnt es sich, eine Waschmaschine mit Warm- und Kaltwasseranschluss in Betracht zu ziehen. Am meisten Strom brauchen Waschmaschinen nämlich für das Aufheizen des Wassers (ca. 80%). Dieser Energieverbrauch kann somit teilweise eingespart werden.

Schleuderdrehzahl
Gut geschleuderte Wäsche trocknet nicht nur an der Luft schneller, sondern spart auch Energie beim maschinellen Trocknen. Zu empfehlen sind deshalb Maschinen, die mit 1200 bis 1800 Umdrehungen pro Minute schleudern.

 

Gefriergeräte

Energieverbrauch
Wählen Sie energieeffiziente Geräte in der besten Energie-Effizienzklasse A+++. Sie finden diese Deklaration auf der Energieetikette, mit der die ausgestellten Geräte versehen sind, oder in der Warendeklaration. Auf dem Vergleichsportal compareco.ch können Sie ausserdem sämtliche Geräte aller grösseren Hersteller nach Effizienzklasse und weiteren Kriterien filtern und vergleichen.

Ein allfällig höherer Kaufpreis eines sparsamen Gerätes wird oft dank tieferen Stromkosten im Laufe der Jahre kompensiert. Rechnen Sie mit dem Effizienzrechner auf diesem Vergleichsportal aus, wie viel Stromkosten mit einem energieeffizienten Gerät gespart werden kann.

Worauf Sie bei der Energieetikette achten sollten
Energieetikette Gefrierschrank

Worauf Sie beim Kauf sonst noch achten sollten

Nutzinhalt
Der Nutzinhalt soll mit der Haushaltsgrösse und den Bedürfnissen für die Vorratshaltung übereinstimmen. Zu grosse Geräte brauchen unnötig viel Strom.

Richtgrössen:

Normaler Haushalt: 60 bis 80 Liter pro Person

Haushalt mit viel Selbstversorgung: 80 bis 120 Liter pro Person

Anmerkung: 100 Liter Nutzinhalt bietet Raum für 50-70 kg gemischtes Gefriergut.

Bauformen
Gefriertruhen
haben den tiefsten Energieverbrauch. Gefrierschränke sind übersichtlich in der Handhabung, weisen aber einen etwas höheren Energieverbrauch auf.

Ausstattung

  • Sparschaltung für nicht ganz gefülltes Gerät (bei Gefriertruhen)
  • Temperaturanzeige aussen oder innen. Befindet sich die Temperaturanzeige aussen am Gerät, lässt sich die Temperatur ohne Türöffnen kontrollieren.
  • Warnanlage bei Temperaturanstieg: optisch oder akustisch (sinnvoll bei Geräten in wenig benutzten Räumen)

 

Backöfen

Energieverbrauch
Wählen Sie energieeffiziente Geräte in der besten Energie-Effizienzklasse A+++. Sie finden diese Deklaration auf der Energieetikette, mit der die ausgestellten Geräte versehen sind oder in der Warendeklaration. Auf dem Vergleichsportal compareco.ch können Sie ausserdem sämtliche Geräte aller grösseren Hersteller nach Effizienzklasse und weiteren Kriterien filtern und vergleichen. Ein allfällig höherer Kaufpreis eines sparsamen Gerätes wird oft dank tieferen Stromkosten im Laufe der Jahre kompensiert.

Worauf Sie bei der Energieetikette achten sollten

Energieetikette_Backofen_DE

Worauf Sie beim Kauf sonst noch achten sollten

Beheizungssysteme

Es gibt verschiedene Beheizungsarten und Kombinationen davon:

  • Konventionelle Strahlungswärme
    Geheizt wird mit Ober- und Unterhitze, evtl. ist eine Grillheizung vorhanden.
  • Umluft
    Ein konventioneller Backofen ist zusätzlich mit einem Ventilator ausgerüstet, der für eine gleichmässige Verteilung der Wärme sorgt. Es kann auf zwei Ebenen gleichzeitig gebacken werden.
  • Heissluft
    Die von einem speziellen Ringheizkörper erwärmte Luft wird von einem Ventilator gleichmässig verteilt. Es kann auf bis zu drei Ebenen gleichzeitig gebacken werden. Heissluft-Backöfen können auch mit Ober- und Unterhitze sowie einem Grill kombiniert sein.
  • Kombinierte Backöfen
    Heissluft-Backöfen mit Zusatz für das Dampfgaren (Steamer) sind besonders für eine schonende und geschmacksneutrale Zubereitung für Gemüse und Fisch, sowie das Backen von Brot geeignet.

Ausstattung

Für Backöfen gibt es eine gosse Vielfalt in der Ausstattung, wie elektronische Zeit- und Programmschaltung, Bratautomatik, Bratthermometer, Drehspiess, Gehäusebelüftung, Spezial-Backbleche, Fettpfanne etc. Ist ein Grill erwünscht, stellt sich die Wahl zwischen dem Ein- und Zweistufengrill für kleinere oder grössere Fleischportionen oder mit Motor angetriebenem Drehspiess und Bratenkorb.

Für die Reinigung werden Reinigungshilfen (katalytisch) oder Selbstreinigung (pyrolytisch) angeboten.

 

Richtig entsorgen

Händler, Hersteller und Importeure sind verpflichtet, ausgediente elektrische und elektronische Geräte, die sie in ihrem Sortiment führen, gratis zurückzunehmen. Dies gilt auch, wenn der Kunde kein neues Gerät kauft. Die Konsumentinnen und Konsumenten sind ihrerseits zur Rückgabe verpflichtet. Es ist verboten, die ausgedienten Geräte via Kehrichtabfuhr oder Sperrgutsammlung zu entsorgen.

Erkundigen Sie sich deshalb, wo Sie bei Ihrem Händler das alte Gerät deponieren können. Manchmal gibt es eigens dafür vorgesehene Entsorgungsbehälter oder einen Platz bei der Abholrampe eines Geschäftes. Fragen Sie Ihren Händler auch, ob er gleich bei der Lieferung des neuen Gerätes, das alte Gerät abholt.

Spezialisierte Entsorgungsunternehmen zerlegen die angelieferten Elektrogeräte teilweise zuerst manuell, dann verarbeiten sie diese maschinell. Das manuelle Trennen wird sehr oft in Behindertenwerkstätten gemacht, für diese eine willkommene Aufgabe. Problematische Bestandteile (Quecksilberkippschalter, PCB-Kondensatoren, Batterien) werden demontiert oder aussortiert und speziell entsorgt.

Die verbleibenden Bruchstücke werden getrennt. So fallen Fraktionen an, die stofflich verwertet werden: Kunststoffe, Eisen, Aluminium, Legierungen aus Zinn, Zink, Kupfer, Nickel und Edelmetalle.

Weiterführende Links zu Entsorgung und VRG-Tarife (vorgezogene Recyclinggebühr)

Haushaltsgeräte und Lampen:
Stiftung SENS eRecycling

TV-Geräte:
Swico Recycling

energybar

Goldpartner

  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/al_Suisse_Neu_95x35px.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_1.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/07/Goldpartner_95x35px_4.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_51.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_35.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_41.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_61.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2016/06/ELITE-PANT-C_neu.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_91.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_81.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_101.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_111.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_121.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_132.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_141.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_151.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_171.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_191.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_181.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_241.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_211.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_221.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_231.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_251.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_261-e1442322452275.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_271.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_30_d.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_291.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_301.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_311.png
  • http://www.energyday.ch/wp-content/uploads/2014/05/Goldpartner_95x35px_331.png